PAGE UNDER REVIEW AND NOT FINAL
The ALPA Log

__

August 26, 2018
Alpa Reflex Model 6b

Portfolio: Leica M Zingg BTSText ZinggGerne gebe ich Ihnen hier aber meine ersten Eindrücke über das neue ALPA Leica M Modul kurz weiter.Grundsätzlich finde ich es sehr gut und passend, dass sich mit der ALPA nun auch die Leica M Objektive nutzen lassen. Das Modul ist total unkompliziert, leicht und sehr, sehr schnell einsetzbar.Da ich persönlich ja einige Mittelformat Rodenstock & Hasselblad Objektive besitze, werde ich wohl mit der ALPA & dem Phase One Back auch in Zukunft für die meisten Zwecke diese Objektive verwenden. Auch können die unzähligen Möglichkeiten der ALPA MAX nicht wirklich sinnvoll genutzt werden (shiften etc). da mit den Leica M Objektiven ja nicht der ganze Bildkreis ausleuchtet werden kann.Den Einsatz des Leica Moduls sehe ich für mich persönlich vor allem dann, wenn ich nicht „die grosse“ Ausrüstung mitnehmen will/kann und dennoch nicht auf Top Auflösung & Qualität verzichten möchte.Da eignet sich die ALPA TC mit den Leica Objektiven perfekt uns diese Kombi ist richtig handlic. Mit ein wenig Übung und Routine wird es sicher auch mit der Fokussierung einfacher werden. Zum testen war ich auf dem Markt in San Pantaleo und habe mich ein wenig in „Streetphotographie“ versucht. Dabei habe ich festgestellt, dass es recht gut funktioniert, wenn man nach den Einstellungen und dem Fokussieren (vergrösserte Liveview Ansicht) den Selbstauslöser auf ca. 2 Sek. einstellt und dann die ALPA auf die vorher eingestellte Position bringt. Ideal finde ich, dass die ALPA mit den Leica Objektiven ohne Kabel und daher recht „diskret“ eingesetzt werden kann.Nachstehend sende ich Ihnen einige „behind the scene“ Photos der ALPA mit den Leica Objektiven, welche ich fast alle mit dem iPhone gemacht habe.Auch sende ich Ihnen den Link von einer Testreihe (Tintenfisch), in welcher es mich interessierte, wie die einzelnen Objektive unter identischen Bedingungen (Abstand zum Objekt) funktionieren und welche Ergebnisse sie liefern. Ich war recht überrascht als ich sah, wie gut die Leica Objektive auf dem P1 funktionieren und welche Ergebnisse diese liefern. Beim 90mm von Rodenstock und dem 90mm von Leica kann ich auf den ersten Blick nicht wirklich beurteilen, welches „schärfer“ ist.https://www.dropbox.com/sh/g5j3lks30zth2p3/AABjD1yO9sBGIEACzfn27C7ha?dl=0Als erstes Fazit kann ich festhalten, dass mir das Modul sehr gut gefällt und ich es auch in Zukunft nicht missen möchte. (Gerne bestelle ich hiermit eines > senden Sie mir bitte eine Rechnung)Ich bin überzeugt, dass für Nutzer welche bereits Leica M Objektive haben das Modul eine sehr sinnvolle Ergänzung ist und damit tolle Ergebnisse realisiert werden können.Wenn mann bedenkt, dass die Leica M Objektive preislich gleich oder teilweise gar höher sind als die Rodenstock Linsen, bietet die ALPA nun einen Weg, wie diese hochwertigen M Linsen mit einer höheren Auflösung und verschiedenen Digitalbacks genutzt werden können.Da ich aktuell nicht abschätzen kann wann ich zur Bearbeitung der realisierten Bilder komme, hoffe ich, dass Ihnen dieser erste Erfahrungsbericht dienlich ist.Gerne sende ich Ihnen nach der Bearbeitung 1 bis 2 Bilder welche ich mit einem M Objektiv und der ALPA realisiert habe.